Stundenlohnrechner 2018

Unser Stundenlohnrechner hilft dabei, den Lohn pro Arbeitsstunde zu ermitteln. Alternativ können Sie damit auch die Anzahl der Arbeitsstunden bei einem festen Lohn pro Stunde und bei einem gegebenen Einkommen errechnen. Auch die Arbeitsstunden lassen sich mit dem Stundenlohnrechner ermitteln. Für jeden, der ein Gehalt bezieht ist der Stundenlohn interessant. Wer häufig Überstunden macht, für den ist vor allem der effektive Stundenlohn wichtig.

Der Stundenlohnrechner gibt mit wenigen Angaben Auskunft darüber, wie viel man pro Stunde verdient. Das ist besonders in Fällen wichtig, in denen man das heutige Einkommen mit einem zukünftigen Einkommen vergleichen möchte. Gerade wenn man auf Stellensuche ist, kann ein Stundenlohnrechner eine wichtige Hilfestellung bei der Entscheidung für einen Arbeitsplatz sein.

Ein Rechner für mehrere Fragestellungen

Mit Hilfe des Stundenlohnrechners lassen sich unterschiedliche Fragen beleuchten. Je nach Ausgangsbasis sind abweichende Daten erforderlich, die der Arbeitnehmer in der Regel aber mit wenig Aufwand beschaffen kann.

Für den Stundenlohnrechner benötigt man das Monatsgehalt und den Betrachtungszeitraum. Er kann mit einem Jahr oder mit einem Monat gewählt werden. Danach werden Sonderzahlungen sowie die Arbeitszeit pro Monat oder pro Woche angegeben. Diese Eingaben genügen, um zuverlässig den Stundenlohn berechnen zu lassen.

Wenn Sie hingegen die Arbeitsstunden ermitteln möchten, sind das Monatseinkommen und der Stundenlohn erforderlich. Auch ist der Betrachtungszeitraum mit Monat oder Jahr zu definieren. Anhand dieser Daten ist zu berechnen, wie viele bezahlte Arbeitsstunden man leisten muss, um das gewünschte Monatseinkommen zu erzielen.

Wenn der Lohn oder das monatliche Gehalt berechnet werden sollen, sind der Stundenlohn und die Arbeitsstunden pro Woche oder pro Monat einzugeben. Und schließlich kann der effektive Stundenlohn ermittelt werden, indem man das Monatsgehalt sowie die Zahl der vereinbarten und der tatsächlichen Arbeitsstunden angibt.

Der Stundenlohnrechner ist also sehr flexibel einsetzbar und erlaubt Berechnungen aus unterschiedlichen Blickwinkeln und mit abweichenden Ausgangsdaten. Das macht ihn für den Einsatz in der Praxis vielfältig nutzbar und sehr aussagekräftig.

Den Stundenlohnrechner gezielt einsetzen und bewusst verhandeln

Natürlich ist der Stundenlohnrechner erst einmal interessant, wenn man den Lohn pro Stunde bei verschiedenen Arbeitgebern ermitteln will. Diese Berechnung ist nötig, wenn man den Arbeitsplatz wechseln will und mehrere Angebote von potenziellen neuen Arbeitgebern vergleichen will. Doch auch das Gehalt oder der Lohn am Monatsende ist eine Berechnung wert, wenn man aus dem gegebenen Einkommen pro Stunde und den vorgeschriebenen Arbeitsstunden im Monat ein Einkommen errechnen will.

Wer häufig Überstunden machen muss, ist mit dem effektiven Stundenlohn gut beraten. Er könnte bei vielen Überstunden nämlich gravierend von dem offiziellen Lohn pro Stunde abweichen. Als Arbeitnehmer sollte man zumindest die wichtigsten Fakten zum eigenen Stundenlohn kennen. Gerade bei häufigen Überstunden kann sich die Frage lohnen, wie es mit einer Erhöhung des Stundenlohns aussieht oder ob eine Gehaltserhöhung möglich ist.

Wer sich mit solchen Fragen fundiert auseinandersetzen will und eine kompetente Antwort auf Gegenargumente seines Vorgesetzten bei der Verhandlung des Einkommens haben will, muss diese Zahlen kennen und seine Argumentation danach ausrichten. Dann ist es auch möglich, eine berechtigte Erhöhung des Einkommens durchzusetzen. Ohne fundierte Zahlen hat der Arbeitnehmer dagegen eine schwierige Position, denn er kann nicht vernünftig belegen, dass er zu viele Stunden arbeitet und damit ein zu geringes Einkommen bezieht.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Letzte Aktualisierung: