Wechsel der Kfz-Versicherung

Sie können jederzeit ihre Kfz-Versicherung wechseln, müssen die bestehende Police aber fristgemäß kündigen. Hierzu ist die geltende Laufzeit zu beachten.
Logo

KFZ Versicherung

Sparen Sie mit uns bis zu 850 € Ihrer KFZ-Versicherung

  • Über 200 KFZ Versicherungstarife.
  • Kostenfreier KFZ Tarifrechner.
  • Online-Sonderkonditionen: Sparen Sie zusätzlich.
Ortskennzeichen eingeben und vergleichen


Kfz-Versicherung wechseln: Wann endet Ihr bisheriger Vertrag?

Viele Kfz-Versicherungen laufen bis zum Ende eines Kalenderjahres. Der letzte Tag des Vertrages ist der 31. Dezember, die Kündigungsfrist beläuft sich auf einen Monat. Wenn Sie Ihre Kfz-Versicherung wechseln möchten, müssen Sie die bestehende Police also bis zum 30. November gekündigt haben. An diesem Tag muss Ihr Kündigungsschreiben bei der Versicherungsgesellschaft vorliegen.

Es gibt aber auch Verträge, die unterjährig enden. Sie könnten den Vertrag im Oktober eines Jahres abgeschlossen haben, er könnte daraufhin am 30. September, aber auch erst am 31. Oktober des Folgejahres enden (Mindestvertragslaufzeit ein Jahr). Das sollten Sie anhand Ihrer Versicherungsunterlagen überprüfen. Die Kündigung muss auch in diesem Fall spätestens einen Monat vor Vertragsende beim Versicherer vorliegen. Für die Kündigung empfiehlt sich der Nachweis per Einschreiben/Rückschein, Faxprotokoll oder Gerichtsvollzieher.

Mit Vertragsablauf die Kfz-Versicherung wechseln

Wenn Sie zum Vertragsende Ihre Kfz-Versicherung wechseln, müssen Sie in Ihrem regulären Kündigungsschreiben dem bisherigen Kfz-Versicherer keine Begründung liefern. Die fristgerechte Kündigung reicht aus. Allerdings müssen Sie, falls Sie das bisher versicherte Fahrzeug weiter fahren, auf Ihren Wechsel zu einem anderen Versicherer verweisen. Der bisherige Versicherer könnte sonst – zumindest die Kündigung der Haftpflichtversicherung, da diese für jeden Autobesitzer Pflicht ist – ablehnen. Wenn er über Ihren Wechsel zu einer anderen Gesellschaft informiert wird, teilt er dieser zudem Ihre Schadenfreiheitsklasse mit.

Kfz-Versicherung wechseln nach einer Sonderkündigung

Sie können (und müssen als Halter) auch nach einer Sonderkündigung die Kfz-Versicherung wechseln und hierfür dann im Kündigungsschreiben an den bisherigen Versicherer auch einen Grund angeben. Sonderkündigungen sind nach einer Schadensregulierung, aber auch nach Beitragserhöhungen aus rein wirtschaftlichen Gründen (ohne verbesserte Leistungen) möglich. Ebenso berechtigt sie der Fahrzeugwechsel – Abmeldung des alten, Anmeldung eines neuen Wagens – zur Sonderkündigung.

Kfz-Versicherung wechseln: Ihre Vorteile

Alljährlich passen die Versicherer Ihre Tarife an geänderte Marktverhältnisse an. Mit einem Wechsel der Kfz-Versicherung sparen Sie praktisch immer Geld, weil es immer wieder neue, noch günstigere Angebote und/oder bessere Leistungen gibt. Die Ersparnis ist der größte Vorteil, wenn Sie Ihre Kfz-Versicherung wechseln. Vielfach erhalten Sie auch einen besseren Service und höhere Deckungssummen.

Ein weiterer Grund für den Wechsel könnte sein, dass die neue Gesellschaft mit der Anpassung der Schadenfreiheitsklasse nach einem regulierten Schaden kulanter umgeht als Ihre bisherige Versicherung. Überdies ist der Wechsel einfach, Sie erhalten noch am Tag des Neuabschlusses die eVB-Nummer (elektronische Versicherungsbestätigung) und genießen damit sofort den neuen Kfz-Versicherungsschutz.

Auch das Auffinden eines neuen Tarifs ist im Vergleichsrechner sehr einfach, wenn Sie Ihre Kfz-Versicherung wechseln möchten. Der kostenlose Online Kfz-Versicherungsvergleich dauert nur ein paar Minuten. Sie geben Ihre relevanten Daten ein und erhalten sofort eine transparente Auflistung der möglichen Tarife, angefangen beim günstigsten Angebot. Noch aus dem Vergleichsportal heraus können Sie per Mausklick Ihre Kfz-Versicherung wechseln. Ihre Daten gelangen über eine SSL-verschlüsselte Verbindung zum Versicherer.

Folgende Leistungsvorteile können mit dem Wechsel der Kfz-Versicherung verbunden sein:

  • erhöhte Deckung
  • Verzicht auf den Einwand einer groben Fahrlässigkeit vonseiten des Versicherers
  • erhöhter Schutz bei Tierschäden inklusive Marderbisse
  • Neuwertentschädigung
  • bessere Handhabung der Schadenfreiheitsklassen
  • Rabattretter

Zögern Sie daher nicht, Kfz-Versicherungen regelmäßig zu vergleichen und Ihre Kfz-Versicherung zu wechseln, wenn Sie mit Ihrem bisherigen Versicherer unzufrieden sind. Der Vergleich der Tarife sollte zudem alljährlich obligatorisch durchgeführt werden. Manche Autofahrer sparen so jährlich Geld, indem Sie Ihre Kfz-Versicherung wechseln.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...